NEWS-DETAILS
28. März 2017

Erneute Nominierung zum Großen Preis des Mittelstandes 2017!

2016 wurden wir erstmalig für diese Auszeichnung nominiert und konnten über die Juryliste das Finalistentreppchen erklimmen. Mit gleich zwei neuen Nominierungen 2017 haben wir die Möglichkeit in diesem Jahr noch eine Stufe höher zu steigen.

Mit diesem „Oskar“ werden hervorragende Leistungen mittelständischer Unternehmen branchenübergreifend in Deutschland gewürdigt. Seit 1994 wird dieser Preis jährlich ausgeschrieben. Träger des Wettbewerbs ist die Oskar-Patzelt-Stiftung.

Anders als bei anderen Wettbewerben können Nominierungen nur über Dritte erfolgen. Die Kriterien fragen nicht nur nach Umsatz oder Arbeitsplätzen oder Innovationen oder sozialem Engagement, sondern erfassen das Unternehmen als Ganzes und in seiner Rolle in der Gesellschaft. Für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert zu sein, ist daher bereits eine öffentliche Anerkennung der Leistung eines Unternehmens.

Ziel des Wettbewerbs ist es, den Respekt und die Achtung vor unternehmerischer Verantwortung zu fördern, die Förderung einer Kultur der Selbständigkeit mit dem Motto „Gesunder Mittelstand – Starke Wirtschaft – Mehr Arbeitsplätze“, die Präsentation und Popularisierung der Erfolge engagierter Unternehmenspersönlichkeiten sowie die Förderung von Netzwerkbildung im Mittelstand.

Diese Kriterien haben sowohl Herr Kahrs, Gründer der WISSENSBILANZ-DEUTSCHLAND, als auch Herr Kalkbrenner, Geschäftsführer der Wirtschaftsmagnet GmbH, bei uns erkannt und uns deshalb für diesen Preis vorgeschlagen.

Wir sind sehr stolz darauf, nominiert worden zu sein und hoffen, mit unserem Engagement die nächste Stufe in diesem Wettbewerb zu erreichen.